Trauer um Horst Buch

Horst Buch  (c) 2013 A. Organiska
Gosen-Neu Zittau (ao) 20.05.2016: 

Eine traurige Nachricht erreichte die Bürgerinnen und Bürger heute aus der Gemeinde Gosen-Neu Zittau. Horst Buch ist am 20. Mai 2016 im Alter von 79 Jahren verstorben.

Nach annähernd 22 Jahren Tätigkeit als ehrenamtlicher Bürgermeister, zunächst von Gosen, seit 2006 auch von der fusionierten Gemeinde Gosen-Neu Zittau, trat Horst Buch im Mai 2014 nicht mehr zur Bürgermeisterwahl im Rahmen der Kommunalwahl an. Dabei nahm er auch 10 Jahre ein Mandat im Kreistag des Landkreises Oder Spree wahr.

Diplom-Ingenieur Horst Buch trat 1990 in die damalige SDP ein, dem damaliger Vorgänger der SPD. Er arbeitete lange Jahre bei der Plasta in Erkner. Er ist im heutigen Ortsteil Gosen, später auch in der gesamten Gemeinde Gosen-Neu Zittau bekannt, als jemand, der sich nicht aus der Ruhe bringen lies und kontinuierlich Ziele verfolgte. Teilweise unter Widerstand weiterer Beteiligter, aber auch mit großer Zustimmung der Einwohner. So ist beispielsweise die Entwicklung des Gewerbezentrums im Gosener Müggelpark maßgeblich durch Horst Buch vorangetrieben worden. Wie auch Erschließungen von Straßen und Errichtung noch heute tadelloser Infrastruktur sorgten für seinen guten Ruf. Er war bis zuletzt in mehreren Vereine in der Gemeinde präsent und unterstützt so die umfangreichen ehrenamtlichen Engagements der Bürgerinnen und Bürger.

Keine Kommentare:

Kommentar posten